Ukraine "Tschernobyl / Prypjat"

auf Anfrage


Diese Reise ist etwas ganz Besonderes, denn wir besichtigen einen wichtigen Ort der neuesten Geschichte: das heute stillgelegte Kernkraftwerk „Tschernobyl W. I. Lenin“. Auch wenn vielleicht viele darüber etwas anders denken, ist diese Reise kein Katastrophen-Tourismus.

Startpunkt dieser Reise ist in Hannover. Von dort aus fahren wir gemeinsam durch Polen, bis wir unser Nachtlager in den Masuren aufschlagen. Der nächste Reiseabschnitt bringt uns entlang der Grenze zu Weißrussland bis in die Stadt Tschernobyl, hier übernachten wir die nächsten Tage mit Vollpension in einem guten Hotel. Im nördlichen Teil der Ukraine erwarten uns auch keine politischen Unruhen, so dass wir dort ganz unbesorgt unterwegs sein können.

Das AKW W. I. Lenin ist ca. 18 km von der Stadt Tschernobyl entfernt, und wir werden mit einem Fremdenführer zusammen im Bus-Shuttle in das Sperrgebiet gefahren. Wir besuchen verschiedene interessante Bereiche und die verlassene Stadt Prypjat an zwei Tagen und sind dabei in professionaler englischsprechender Begleitung. Es liegen Genehmigungen für alle drei Sicherheitszonen sowie Geiger-Müller-Zähler für alle Teilnehmer vor.

Während diesen zwei Tagen in der Sicherheitszone bekommt der Körper eine Dosis der Strahlung (Gamma-Strahlung), vergleichbar mit einer Röntgenuntersuchung im Krankenhaus oder während eines Interkontinental-Fluges (Strahlung im Flugzeug), ab.

Da wir aber auch etwas Offroad auf dieser Reise fahren wollen, geht es nach diesen spannenden Tagen auf Nebenstrecken wieder in Richtung Westen. Und wer schon einmal in der Ukraine unterwegs war, der weiß was einen auf diesen Strecken alles erwarten kann.

Auf der Rückreise werden wir auch wieder einen Stopp in den Masuren einlegen, bevor sich unsere kleine Gruppe nach diesen spannenden Tagen trennt.

Sonder-Leistungen:

  • Kostenloser Fahrzeug-Reisecheck bei uns in der 4x4 Farm in Mainz

Zusatzkosten:

Campingplätze, Lebensmittel, Treibstoff, Maut und eventuelle Eintrittspreise

Treffpunkt u. Anreise:

siehe Reisebeschreibung

Übernachtung:

Hotels, Campingplätze oder Outdoor im Boden- oder Dachzelt

Ausrüstung:

festes Schuhwerk (siehe Packliste)

Schwierigkeitsgrad:

Einsteigertour, nicht SUV-geeignet

Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Impressionen